Öko-Info IV/2018: Der Umweltausschuss informiert

  

Mit Abfall Leben retten - das ist möglich

durch das Sammeln von Plastikdeckeln!

 

500 Deckel = 1kg Material für 1 Impfung gegen Kinderlähmung

2014 wurde der Verein „Deckel drauf e.V.“ gegründet. Er sorgt dafür, dass mit dem Verkauf von 500 Kunststoffverschlüssen von Getränkeflaschen und Getränkekartons an eine Recyclingfirma jeweils eine Impfung gegen Kinderlähmung finanziert werden kann – weltweit.

Die Kinderlähmung, auch Poliomyelitis (kurz Polio), ist eine hoch ansteckende Krankheit, an der vor allem Kleinkinder, aber auch Erwachsene erkranken - mit der Folge von Lähmungen oder auch Tod. Polio ist unheilbar – aber durch Impfung kann ein lebenslanger Schutz vor Polio erreicht werden.

 

Was wird gesammelt?

Alle Kunststoffdeckel und -verschlüsse von Getränken (z.B. Wasser, Saft, Erfrischungsgetränke, Milch), aber keine Kronkorken und Korken. Kunststoffverschlüsse („Deckel“) bestehen aus Polyethylen (HDPE) oder Polypropylen (PP). Das sind hochwertige, recyclingfähige Materialien.

Übrigens: Auch Pfandflaschen können ohne Deckel zurückgegeben werden.

 

Wo wird gesammelt?

Sammeln auch Sie zu Hause. Bringen Sie dann Ihre Deckel zu der Abgabestelle Ihres Wohnortes oder Ihrer Gemeinde! Alle aktuellen Abgabestellen finden Sie auf folgender Homepage:

 

www.deckel-drauf-ev.de